AEG QuickSteam DBS3340 im Test
Bügelleistung88%
Handhabung85%
Verarbeitung87%
Ausstattung86%
Preis/Leistung88%
87%Gesamtwertung
AEG QuickSteam DBS3340 im Test: Lesen Sie hier unseren Testbericht zur AEG QuickSteam DBS3340 und vergleichen Sie sie mit anderen aktuellen Bügelstationen.

AEG QuickSteam DBS3340 – Testbericht

Die AEG QuickSteam DBS3340 ist häufig schon für unter 100 Euro zu haben und damit für eine Dampfbügelstation wirklich sehr günstig. In unserem Test schneidet sie trotzdem ordentlich ab und offenbart keine gravierenden Schwachstellen.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 23% Rabatt sichern

AEG Bügelstationen

Die ursprüngliche AEG Aktiengesellschaft wurde bereits im Jahr 1883 in Berlin gegründet und war bis zur Auflösung 1996 zumindest zeitweise einer der größten Elektronikhersteller der Welt. So gibt es auch kaum einen Bereich, in dem die AEG nicht aktiv gewesen ist: Energieerzeugung, Züge und Straßenbahnen, Gebäudetechnik und natürlich auch Haushaltsgeräte. Nach der Insolvenz Anfang der 1980er Jahre, der Übernahme durch Daimler und schließlich dem endgültigen Aus 1996 existiert AEG heute eigentlich nur noch als Markenname. So wurde die Marke von verschiedenen Herstellern, wie etwa dem schwedischen Konzern Electrolux, lizenziert und bis heute auch reichlich genutzt. So gibt es „von AEG“ Haushaltsgeräte in allen Bereichen (und von den verschiedensten Herstellern). Der Großteil davon, wie auch die hier getestete Dampfbügelstation, wird aber noch immer von Electrolux produziert. Neben der QuickSteam DBS3340 hat man außerdem noch 4 weitere Modelle im Angebot, die allesamt etwas teurer sind und dafür reichhaltigere Ausstattung oder eine bessere Verarbeitung versprechen. Die hier getestete DBS3340 ist aber trotzdem die bei Käufern beliebteste Station und das ist für uns Grund genug, hier einmal näher hinzusehen. Im Test haben wir gecheckt, ob die AEG Bügelstation mit denen der Platzhirsche von Tefal und Philips mithalten kann.

Die Ausstattung

Die AEG QuickSteam DBS3340 nimmt maximal 2.350 Watt auf und soll so für eine besonders kurze Vorheizzeit gerüstet sein. Laut Hersteller ist die Station nach nur 90 Sekunden betriebsbereit, was im Vergleich zu anderen Geräten tatsächlich ein sehr guter Wert wäre. Die Dampfmenge kann immerhin in 3 Stufen reguliert werden und erreicht maximal eher durchschnittliche 100 Gramm pro Minute. Ein zusätzlicher, kurzer und starker Dampfstoß ist bei der DBS3340 leider nicht vorhanden. Der Wassertank ist abnehmbar und mit einer maximalen Füllmenge von 1,2 Litern außerdem auch üppig dimensioniert. Angesichts der relativ niedrigen Dampfmenge sollten so auch größere Mengen Bügelwäsche erledigt werden können, ohne dass dabei nachgefüllt werden müsste. Aber selbst das wäre kein echtes Problem, denn der Tank kann jederzeit, also auch während des Betriebs, befüllt werden.

Technische Daten: 
Leistung:2.350 Watt
Gewicht:0,96 kg
Wassertank:1.200 ml
max. kontinuierlicher Dampfausstoß:100 g/min
Dampfstoß:Checkliste Icon negativ
Vertikaldampf:Checkliste Icon positiv
Spray:Checkliste Icon negativ
Tropfstopp:Checkliste Icon positiv
Abschaltautomatik:Checkliste Icon positiv
Eco-Funktion:Checkliste Icon negativ
Bügelsohle:Edelstahl

Auf der Rückseite der Bügelstation befindet sich eine austauschbare Anti-Kalk-Patrone, welche die Verkalkung des Innenlebens vollautomatisch verhindert. Trotzdem empfiehlt der Hersteller in der Anleitung die Verwendung von destilliertem Wasser oder zumindest eine 1:1 Mischung mit Leitungswasser. Nach rund 2 Monaten – abhängig von der Wasserqualität – muss die Patrone außerdem erneuert werden. Bei einem Preis von rund 8 Euro für eine Patrone fallen hier also durchaus nennenswerte, laufende Kosten an. Die gesamte Dampfbügelstation bringt knapp 5 kg auf die Waage und das Bügeleisen selbst ist dabei mit nur rund 960 Gramm ein echtes Leichtgewicht. Neben der normalen Funktion in der Waagerechten ermöglicht die AEG QuickSteam DBS3340 auch den vertikalen Dampf. Eine Abschaltautomatik wird nach 10 Minuten Inaktivität aktiv und sorgt so für zusätzliche Sicherheit.

Testergebnis – schwacher Dampfstoß

Die Verarbeitung der Station und auch die verwendeten Materialien müssen sich im Großen und Ganzen keineswegs vor der teilweise deutlich teureren Konkurrenz verstecken. Zwar verfügt das Bügeleisen nur über eine relativ einfache Edelstahlsohle, billig wirkt hier aber trotzdem nichts. Etwas negativ fällt uns dagegen die fehlende Transportverriegelung auf und auch eine Möglichkeit zur Kabelaufbewahrung wird vermisst. Das erschwert nicht nur den Transport, auch die Aufbewahrung im Schrank gestaltet sich so etwas weniger aufgeräumt. Dafür funktionieren alle Bedienelemente wunderbar zuverlässig und auch das Bügeleisen liegt sehr gut in der Hand. Der Wassertank lässt sich leicht entnehmen, kann beim Befüllen aber auch einfach auf der Bügelstation verbleiben.

Ein Problem ist dabei allerdings die recht kleine Öffnung, denn die lässt sich ohne Hilfsmittel wie einen Messbecher kaum ordentlich treffen. Auch nach dem Bügeln erweist sich die Öffnung als problematisch, denn Restwasser im Tank kann nur umständlich entfernt werden. Um Gerüche oder Flecken zu vermeiden, sollte dar Tank aber trotzdem vor jeder längeren Bügelpause möglichst komplett entleert werden. Die schnelle Aufheizung konnte uns dagegen wirklich überzeugen, denn wie in der Anleitung versprochen, ist die AEG QuickSteam DBS3340 bereits nach deutlich weniger als 2 Minuten betriebsbereit.

Beim eigentlichen Bügeln leistet sich die QuickSteam DBS3340 keine größeren Patzer und entpuppt sich gerade im trockenen Einsatz ohne Dampf als sehr zuverlässig. Das leichte Bügeleisen ist schwer genug für die meisten üblichen Stoffe und gleitet dabei auch angenehm leicht. Nicht ganz überzeugen konnte uns dagegen die Dampffunktion. Die ist für eine Dampfbügelstation doch recht schwach und gelangt bei schweren und festen Stoffen schnell an ihre Grenzen. Hier hat man mit der AEG eigentlich kaum einen Vorteil im Vergleich zu einem guten Dampfbügeleisen. Alle einfacheren Stoffe können dagegen zügig und dank der großen Wassertanks auch ohne Pause glatt gebügelt werden.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 23% Rabatt sichern

Testfazit – Alternative Preis-Leistungs-Sieger

Die AEG QuickSteam DBS3340 ist wirklich keine schlechte Bügelstation, ganz im Gegenteil. Die Verarbeitung ist solide, die Bügelleistung gut und das Preis-Leistungs-Verhältnis sogar hervorragend. Aufgrund einiger Kritikpunkte wie der schwachen Dampfleistung und dem unpraktischen Wassertank dürfte unser Preis-Leistungs-Testsieger von Tefal für die meisten trotzdem die bessere Wahl sein.

Vergleichen Sie die AEG QuickSteam DBS3340 mit anderen Geräten in unserem Bügelstation Test.

Ähnliche Beiträge