Klarstein Speed Iron im Test
Bügelleistung85%
Handhabung79%
Verarbeitung86%
Ausstattung87%
Preis-/Leistung86%
85%Gesamtwertung
Klarstein Speed Iron im Test: Lesen Sie hier unseren Testbericht zur Klarstein Speed Iron und vergleichen Sie sie mit anderen Dampfbügelstationen.

Klarstein Speed Iron Dampfbügelstation – Testbericht

Für nur wenig mehr als 60 Euro liefert Klarstein mit der Speed Iron eine Dampfbügelstation zum echten Kampfpreis. Teils gravierende Schwächen bei der Handhabung und der Bügelleistung trüben das Bild allerdings deutlich. Tatsächlich macht es in dem Preissegment einfach mehr Sinn zu einem guten Dampfbügeleisen zu greifen.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 27% Rabatt sichern

Klarstein

Die Marke Klarstein wird von der Chal-Tec GmbH betrieben, welche ihren Hauptsitz in Berlin hat. Dort wurde die Firma 2005 von Peter Chaljawski gegründet und war zunächst im Bereich der Veranstaltungstechnik aktiv. Im Laufe der letzten Jahre wuchs das Unternehmen aber kräftig und stellt heute Haushaltsgeräte jeglicher Couleur her. Die rund 350 Mitarbeiter verteilen sich nun auch neben Berlin auf drei weitere Standorte – Hamburg, Hongkong und Bratislava. Während der Schwerpunkt im Klarstein Sortiment noch deutlich erkennbar im Bereich der Küchengeräte wie Wasserkocher, Toaster oder Mixer liegt, bietet man mit dem Speed Iron nun auch eine erste Dampfbügelstation an. Die gibt es zwar in vier verschiedenen Farbkombinationen, die sich teilweise auch preislich leicht unterscheiden, die Technik ist aber überall die selbe. Im Onlinehandel werden die Geräte zurzeit für rund 55 bis 65 Euro angeboten und sind damit die günstigsten Bügelstationen im Vergleichstest.

Die Ausstattung

Laut Datenblatt nimmt die Speed Iron Bügelstation bis zu 2.400 Watt auf und liegt zumindest in dem Bereich mit den meisten anderen Geräten auf Augenhöhe. Damit soll die Betriebsbereitschaft bereits nach ca. 90 Sekunden erreicht werden, was ein sehr guter Wert wäre. Der maximale Dampfdruck wird allerdings lediglich mit 3,5 bar angegeben und liegt damit deutlich unter den Werten der Konkurrenz. Mit einem Fassungsvermögen von 1,7 Liter fällt der Wassertank dagegen erfreulich groß aus und kann außerdem jederzeit entnommen und auch bei laufendem Betrieb nachgefüllt werden.

Technische Daten: 
Leistung:2.400 Watt
Gewicht:1,7 kg
Wassertank:1.700 ml
max. kontinuierlicher Dampfausstoß:90 g/min
Dampfstoß:Checkliste Icon negativ
Vertikaldampf:Checkliste Icon positiv
Spray:Checkliste Icon negativ
Tropfstopp:Checkliste Icon negativ
Abschaltautomatik:Checkliste Icon negativ
Eco-Funktion:Checkliste Icon negativ
Bügelsohle:Edelstahl

Die Temperatur muss je nach Bügelwäsche manuell an einem Drehrad unter dem Griff des Bügeleisens gewählt werden. Eine Automatik oder voreingestellte Programme bietet die Klarstein Speed Iron leider nicht. Die Edelstahlsohle trägt zum hohen Gewicht des Bügeleisens bei und verfügt über insgesamt 68 Dampfdüsen. Hier treten auf Knopfdruck bis zu 90 Gramm Dampf pro Minute aus, einen zusätzlichen, stärkeren Dampfstoß gibt es aber nicht. Auch auf eine Abschaltautomatik muss man hier verzichten und sogar einen Ein-Ausschalter sucht man vergeblich. Stattdessen muss zum Ausschalten schlicht und einfach das Netzkabel vom Strom getrennt werden.

Testergebnis – zahlreiche Mängel

Die Verarbeitungsqualität macht auf den ersten Blick einen ordentlichen Eindruck, gerade im Hinblick auf den äußerst günstigen Preis der Bügelstation. Man muss dabei allerdings bedenken, dass im Gegensatz zu den meisten anderen Modellen hier Folgekosten drohen. Das verwendete Anti-Kalk-System setzt nämlich auf einen Wasserfilter der, je nach Leitungswasserqualität, alle 2-3 Monate erneuert werden muss. Auch empfiehlt der Hersteller von der ausschließlichen Nutzung von Leitungswasser abzusehen und es zumindest im Verhältnis 1:1 mit destilliertem Wasser zu mischen. Weicht man davon ab und spart sich den Wasserfilter, könnte eine verkürzte Lebensdauer die Folge sein.

Die beiden großen Vorteile einer Dampfbügelstation gegenüber eines Dampfbügeleisens sind normalerweise ein kräftigerer Dampfausstoß sowie ein leichteres Handteil. Logisch, denn hier werden ja schließlich die Wasserpumpe, der Motor und der Wassertank ausgelagert. Die Klarstein Speed Iron Station schwächelt allerdings bei beiden Punkten deutlich. Die erzeugte Dampfmenge fällt im Vergleich zu anderen Bügelstationen deutlich zurück und selbst das ein oder anderen Dampfbügeleisen leistet hier mehr. Außerdem ist das Klarstein Handteil mit einem Gewicht von ca. 1,7kg sehr schwer. Das kann beim Bügeln zwar durchaus von Vorteil sein, die Handhabung erschwert es aber deutlich, gerade bei längeren Einsätzen.

Um mit dem Speed Iron kontinuierlich Dampf auszustoßen, muss auch immer der entsprechende Knopf gedrückt werden. Trotzdem wird der Dampf hier nach etwa 10 Sekunden immer wieder unterbrochen und erst nach 15 bis 20 Sekunden folgt dann der nächste Dampfstoß. Wenn man bei entsprechender Wäsche auf den Dampf angewiesen ist, sind also ständige Wartepausen die Folge. Beim Drücken der Dampftaste kommt es außerdem immer zu einer Verzögerung von etwa 5 Sekunden, bis der Dampf dann auch tatsächlich ausgestoßen wird.

Positiv ist uns dagegen die sehr schnelle Betriebsbereitschaft ausgefallen, denn tatsächlich kann es mit der Klarstein Station schon nach weniger als 2 Minuten losgehen. Dann erlischt die Status-Lampe auf der Oberseite des Griffs und es gibt so leider kein Anzeichen mehr, dass das Gerät aktiv ist. Erst wenn die Station erneut heizen muss, leuchtet der Griff wieder. So kann das Bügeleisen also heiß und eingeschaltet sein, man erkennt es aber nicht direkt. Das kann unter Umständen sogar gefährlich werden, sollte man also definitiv im Hinterkopf behalten.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 27% Rabatt sichern

Testfazit – nicht empfehlenswert

Zunächst wirkt die Klarstein Speed Iron mit einem Preis von lediglich rund 60 Euro wie ein echtes Schnäppchen, denn eine günstigere Dampfbügelstation gibt es sonst nirgends. Im Test zeigt sich dann aber, dass der niedrige Preis hier mit zahlreichen Mängeln bezahlt wird. Mit einem guten Dampfbügeleisen oder aber einer etwas teureren Bügelstation fährt man wohl in den meisten Fällen besser.

Vergleichen Sie die Klarstein Speed Iron mit anderen Geräten in unserem Dampfbügelstationen Test.

Ähnliche Beiträge